web analytics

Szenen einer Ehe

Bernd Günter liebt seine Freundin. Meistens zumindest. Ab und zu versteht er sie auch.
Und was er nicht versteht, das schreibt er auf und zwar in seinem Blog:

“Schatz, ich lade dich ein, was möchtest du denn?”
“Super, danke Süße! Hm… Ich glaube, ich nehme Malaga.”

“Ist das das mit den Rosinen?”
“Ja.”

“Bäh!”
“Du musst es ja auch nicht essen!”

“Ich nehme Schokolade und Vanille.”
“Sehr ausgefallen…”

“Und was nimmst du noch?”
“Wieso noch? Ich nehme Malaga.”

“Nicht zwei Kugeln??”
“Naja gut, nehme ich zweimal Malaga.”

“Man nimmt doch nicht zweimal das Gleiche?”
“Und wieso nicht?”

“Dann ist das Eis ja gar nicht bunt?”
“Das ist mir eigentlich ziemlich egal…”

“Nimm doch noch Erdbeere oder Pistazien oder Joghurt, ja?”
“Ich will aber doch einfach nur zwei Kugeln Malaga, geht das nicht??”

“Aber da kann ich dann ja gar nicht probieren?”
“Von meinem Eis??”

“Ich wollte doch mal Kirsche-Joghurt probieren.”
“Dann kauf dir Kirsche-Joghurt!”

“Nee, das ist mir dann zu viel.”
“Ach! Und deshalb soll ich jetzt was nehmen, was ich gar nicht will??”

“Schmeckt dir denn Joghurt nicht?”
“Doch, auch.”

“Dann nimm doch drei Kugeln, zweimal Malaga, einmal Joghurt.”
“Und Joghurt ist dann eigentlich für dich, oder was??”

“Ich will ja nur mal lecken.”
“Dann nimm doch selber drei Kugeln!”

“Nein, ich wollte eigentlich noch Schokosoße haben.”
“Und??”

“Da passt doch Joghurt dann gar nicht zu!”
“Aber zu Malaga passt das doch auch nicht!?”

“Jetzt stell dich nicht so an!”
“Wer stellt sich denn hier an?? Du doch!”

“Du kannst doch wohl mal drei Kugeln Eis essen!”
“Ja, das kann ich, möchte ich aber nicht!”

“Ich bezahle das doch auch!”
“Trotzdem, das hat damit gar nichts zu tun.”

“Ich will aber Schoko, Vanille, Soße und Kirsche-Joghurt!”
“Bitte sehr! Kein Problem! Nimm!”

“Das schmeckt aber nicht zusammen!”
“Und wieso muss ich das dann jetzt ausbaden??”

“Weil du mich lieb hast.”
“Nichts da!”

“Du hast mich nicht lieb??”
“Doch, aber das zieht hier nicht!”

“Und wenn ich dich zu dem Eis einlade?”
“Dann schon aus Prinzip nicht! Ich lasse mich doch nicht kaufen!”

“Gut, dann nehme ich Schokolade, Vanille und Schokosoße.”
“Kein Joghurt?”

“Nee.”
“Und ich muss auch kein Joghurt nehmen?”

“Nein.”
“Aha. Und wo ist der Haken??”

“Na du bezahlst, hast du dir doch gewünscht!”

Kopfschüttel…

Mehr vom ganz alltäglichen Wahnsinn gibs unter www. kopfschuettel.de.

Quelle: Kopfschuettel.de

geschrieben von PermalinkKommentar hinterlassen »

2 Kommentare fr “Szenen einer Ehe”

  1. Julian sagte:

    Und wer von den beiden ist nun der Mann? Das kann man ja garnicht rauslesen. Die zicken ja beide rum wie die Hühner! ;)

    Freitag, 9 Mai 2008 @ 11:36am

  2. freuerin sagte:

    na, sie hat die obere fettgedruckte Passage, is doch logisch ;)

    Freitag, 9 Mai 2008 @ 1:34pm

Kommentar hinterlassen

RSS Feed fü diesen BeitragTrackBack URL