web analytics

Neujahrsbuffet

Um ins neue Jahr zu feiern wollte ich nicht unbedingt freiwillig 90 Dollar nur fürs Essen pro Person bezahlen, also haben Michael und ich uns bereits vorher überlegt, ins nahe gelegene Casino ca 40 Autominuten nordöstlich von San Diego zu fahren ins Rincon Indianerreservat.

Zuerst haben wir uns an den Automaten ein wenig vergnügt.
Anderen beim Spiel zuzuschauen kann ja auch seinen ganz eigenen Charme haben – solange die anderen nicht nur pausenlos gewinnen…

Dann sind wir für den vergleichsweise günstigen Preis von 30 Dollar pro Person ins Restaurant gegangen, hierbei war das Getränk (inklusive kostenlosem Auffüllen des Glases) bereits mit im Preis enthalten.

Die Auswahl war reichlich, für jeden Geschmack war etwas dabei: Asiatisch, Mexikanisch, Italienisch, Amerikanisch, es gab eine große separate Salatbar, viel Meeresgetier und eine üppige Auswahl an Früchten.

Dass es noch eine separate Dessertbar gab, habe ich leider erst viel zu spät gesehen als mein Bauch eigentlich schon total voll war.

Also hab ich mir dann nur noch was vom Buffet “auf die Hand” mitgenommen.

Weil uns der Besuch zum Jahreswechsel so viel Spaß gemacht hatte, sind wir dann in den kommenden Wochen nochmal hin gefahren und haben ein bisschen an den Automaten gespielt.
Nach einer halben Stunde Spielzeit und dem Umsatz von 125 Dollar (also: Geld an der Maschine spielen, das heißt nicht, dass man es VERspielt haben muss) hatten wir uns für ein kostenloses Buffet qualifiziert und haben den Gutschein auch umgehend eingesetzt.

Und ich hatte fast den Eindruck, wenns gewonnen ist, schmeckts direkt noch besser :)

geschrieben von PermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

RSS Feed fü diesen BeitragTrackBack URL