web analytics

…and 12 points goes to…

Eurovision Song Contest Moskau Bei der Punktevergabe des Eurovision Song Contests aus Moskau gab es mal wieder recht oft den Satz “And our 12 points goes to…” zu hören.

In Anbetracht der Reichweite, die diese Sendung hat, sollte es doch eigentlich nicht zu viel verlangt sein, dass der Vertreter des Landes, der die Punkte stellvertretend für seine Nation verkündet, sich mal die Worte, die er dann über den Äther lässt, vorher von einem Übersetzer gegenchecken lässt.
Denn wir rufen uns nur nochmal ganz kurz die Regel aus dem Englischunterricht in der sechsten Klasse ins Gedächtnis: “He, She, It, das -s muss mit”. Aber ‘points’ ist weder he noch she noch it (dritte Person Singular), sondern they, also dritte Person Plural. Und bei ‘they’ wird eben KEIN -s angehängt.

Bei Thomas Anders wunderts mich nicht, aber Portugal hätte sich da schon etwas mehr bemühen können.

Da Norwegen gewonnen hat: Oslo wir kommen 2010 :D

geschrieben von PermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

RSS Feed fü diesen BeitragTrackBack URL